Kälber- und Nutzrindermarkt 22.11.2022 Traboch

Der Kälber- und Nutzrindermarkt am 22.11.2022 in Traboch brachte mit knapp 500 Stück wieder ein sehr starkes Angebot. 

Wie auch auf den anderen österreichischen Vermarktungsstandorten kommen in dieser Jahreszeit besonders die leichten Stier- und Kuhkälber unter Druck und mussten Preiseinbußen hinnehmen. Bei den schwereren Stierkälbern konnten bei einem vom Viehhandel dominierten Markt nur leichte Preisrückgänge verzeichnet werden. Auch bei hohen Milchpreisen bleibt der Appell an unsere Auftreiber bestehen, diese Tatsachen beim Kälberverkauf zu berücksichtigen, um ansprechende Erlöse zu erzielen.
 
Für Kuhkälber trifft dasselbe zu, wobei hier die Preissprünge mit steigendem Verkaufsgewicht noch deutlicher sind. Fleischrassekreuzungen werden hier nach wie vor bevorzugt, das optimale Vermarktungsgewicht soll aber auch hier über 100 kg liegen bei altersgerechter Entwicklung. 

Die Qualität der Einstellstiere war bei diesem Markt sehr unterschiedlich, gut entwickelte Stiere im Fleischtyp erreichten wieder sehr zufriedenstellende Preise.
Die Einstellkalbinnen waren gegenüber dem letzten Markt deutlich schwerer, die Absatzsituation war trotz leicht sinkender Durchschnittspreise zufriedenstellend.
 
Die Kuhpreise mussten leider den stärksten Dämpfer hinnehmen. Bei starker Qualitätsdifferenzierung sanken die Preise über alle Gewichtsklassen leider deutlich ab. 

Die nächsten Nutzrindermärkte der Rinderzucht Steiermark finden an folgenden Terminen statt.

Dienstag, 29.11.2022 in Greinbach 
Dienstag, 06.12.2022 in Traboch 

Pirker Franz

Statistik