Griff zum PEFC – Siegel unterstützt über 89.000 heimische Waldbesitzer

1999 gegründet stehen heute 89.505 heimische Waldbesitzer hinter dem PEFC-Siegel und es werden täglich mehr. Sie sorgen mit ihrer aktiven und nachhaltigen Waldbewirtschaftung für die Grundlage von stetig nachwachsenden und heimischen Holzprodukten. PEFC Austria, die Rinderzucht Steiermark, der Waldverband Steiermark, die Bäuerinnen Leoben, sowie die Landwirtschaftskammer Leoben informieren dazu in der Versteigerungshalle in Traboch und übergeben PEFC zertifiziertes Spielzeug.


Drei Viertel der österreichischen Wälder werden nachhaltig und nachvollziehbar nach PEFC Standards bewirtschaftet

In Österreich werden mit 3,3 Mio. Hektar, derzeit circa 78 % der gesamten Waldfläche, nach den PEFC-Standards nachhaltig bewirtschaftet. Das sind mehr als 89.000 Waldeigentümer. „Damit übernimmt die österreichische Familienforstwirtschaft, durch PEFC nachgewiesen, Verantwortung die für kommenden Generationen. Trägt ein Produkt aus Holz das PEFC-Siegel, dann heißt das, dass die gesamte Wertschöpfungskette, vom Wald bis zum gebrauchsfertigen Endprodukt, zertifiziert ist und durch unabhängige Gutachter kontrolliert wird. PEFC, das Siegel mit den zwei Bäumen, ist damit transparent, nachvollziehbar und glaubwürdig.“, ist sich DI Dr. Kurt Ramskogler, Obmann PEFC Austria sicher.

Ganzheitlicher Ansatz

Angefangen vom Erhalt der Biodiversität der Wälder, über die Sicherstellung des Waldes als Lebensgrundlage der Waldeigentümer, bis zur Sicherung der Rohstoffversorgung für die Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier. PEFC verfolgt seit jeher einen ganzheitlichen Ansatz, der ökologische, ökonomische und soziale Standards stets gleichsetzt und sichert damit eine stetige Versorgung mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz. Das freut auch den Obmann des Waldverbandes Steiermark Paul Lang: „Holz ist ein unverzichtbarer Rohstoff für unsere heimischen Unternehmen und sichert tausende von Arbeitsplätzen. So auch jene der Waldbesitzer.“ Durch das Siegel mit den zwei Bäumen, kann die nachhaltige Waldwirtschaft hinter dem Rohstoff Holz nachgewiesen werden.

Starke Verwurzelung in der bäuerlichen Familienforstwirtschaft

Von anderen am Markt befindlichen Systemen unterscheidet sich PEFC vor allem durch die besondere Berücksichtigung der Kleinwaldbesitzer, die in Österreich mehr als die Hälfte der Waldfläche bewirtschaften. Viele dieser Familienbetriebe sind sowohl in der Land- als auch der Forstwirtschaft tätig, hier spielt der Gedanke der Nachhaltigkeit über Generationen noch besondere Rolle. PEFC wurde 1999 von den Waldbesitzern für die Waldbesitzer aufgebaut um die eigenen Produkte aus nachhaltiger Waldwirtschaft am Markt sichtbar zu platzieren. „PEFC stellt sicher, dass die Produkte unserer bäuerlichen Familienforstwirtschaft beim Endkonsumenten ankommen und dort sichtbar gemacht werden. Das garantiert das PEFC Siegel.“ bestätigt Andreas Steinegger, Bezirkskammerobmann der Landwirtschaftskammer Leoben. Um ein Zeichen an die nächste Generation von Waldbewirtschaftern zu senden, übergibt der Waldverband Leoben Holzspielzeug für die Kinderecke in der Versteigerungshalle, natürlich PEFC zertifiziert.

Mit dem Griff zu PEFC kann jeder nachhaltige Waldwirtschaft unterstützen

„Jeder kann einen persönlichen Beitrag leisten, indem man beim Einkauf von Holz und Papierprodukten auf das PEFC-Siegel achtet. Die Entscheidung fällt dann auf die aktive und nachhaltige Waldbewirtschaftung unserer 89.000 PEFC zertifizierten Waldbesitzer.“, ist Johanna Hafellner, Bezirksbäuerin von Leoben stolz. Darauf will auch die Rinderzucht Steiermark aufmerksam machen und hat dazu gemeinsam mit PEFC Austria eine große PEFC-Infotafel aus zertifiziertem Holz in der Versteigerungshalle installiert. Matthias Bischof, Obmann der Rinderzucht Steiermark sagt dazu: „Die Versteigerungshalle in Traboch ist ein idealer Ort um über PEFC zu informieren. Ziel ist es, dass sich die bäuerlichen Familienbetriebe, mit PEFC und damit den Produkten aus ihrer eigenen Waldbewirtschaftung identifizieren. Die Rinderzucht Steiermark selbst hat ihre Drucksorten auf PEFC zertifiziertes Papier umgestellt.“ Mit dem PEFC Logo auf Produkten kann nachvollzogen werden woher das Holzprodukt stammt und wer es produziert hat. „Das ist nachvollziehbar und nachhaltig“ rundet Kurt Ramskogler ab.

PEFC/ 06-01-01
06 Die erste Ziffernfolge steht für das Land – z.B.: „06“ für Österreich.
01 Die zweite Ziffernfolge beschreibt die Kategorie, Bereich, Branche, Region und Struktur.

Die restlichen Ziffern stellen individuelle Nummern des letzten Betriebes in der PEFC Lieferkette.
Weitere Informationen rund um das PEFC-Siegel finden Sie unter www.pefc.at.

PEFC Austria – Pressekonferenz, Freitag 06.05.2022, 10 Uhr, Versteigerungshalle Traboch