Aktuelle Termine

07.09.2018 Steirisches Milchfest 2018
08.09.2018 ÖJV Bundesländer Cup
29.09.2018 steirische Jungzüchter - Bildungswochenende
Sie befinden sich hier: Home » Züchterischer Aufwind in Neumarkt – Jubiläumsschau 2018

Züchterischer Aufwind in Neumarkt – Jubiläumsschau 2018

Am Samstag, den 5. Mai 2018 fand am Hof der Familie Höfferer Manfred Doblhof in Kulm am Zirbitz eine Rinderschau der Viehzuchtgenossenschaft Neumarkt statt. Zugleich organisierte der Verein der Pferdezüchter Neumarkt eine Pferdeschau mit Norikern und Haflingern, sowie eine Maschinenaustellung anlässlich der Jubiläen 120- bzw. 110 Jahre.

Viel Publikum beim Doblhof, war von der Vorführung und Zuchtfortschritt der Fleckvieh und Braunviehtiere begeistert, es wurde viel Applaus gespendet. Auch der Herrgott hatte mit den Veranstaltern ein Übereinkommen und bescherte ein gutes Schauwetter mit einem kurzen Regenguss.

Eine Besonderheit war auch der Bambinibewerb und die Vorführung der Jungzüchter. Knapp über 40 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 23 Jahren zeigten in 5 Gruppenentscheidungen voller Stolz ihre Tiere, mit welchen sie die letzten Wochen eifrig übten. Die erst 3 – jährige Martina Sigl war die jüngste und führte ihr Kalb „Fini“ vor. Publikumsliebling war sicher das Kalb „Felix“, er stammt der seltenen Generhaltungsrasse Pustertalter Sprinze ab. Er war für viele ein beliebtes Fotomodel. Den Vorführsieg errang Magdalena Maier (15 Jahre) aus Mariahof mit ihrer Blooming Tochter Demi mit ihrer hervorragenden Vorführleistung. Reservesieger wurde Julian Kalcher mit seiner  Braunvieh GS Huxoy Tochter Sahara.

Die 56 Ausstellungsbetriebe präsentierten 88 Kühe der Rasse Fleckvieh, 20 Kreuzungskühe Fleckvieh mit RH-Anteilen zwischen 25 und 75 Prozent und 18 Braunviehkühen. Auch Mutterkuhkühe mit Kälbern der Rassen Murbodner, Charolais und Pustertaler Sprinzen rundeten die bunte Vielfalt ab.
Die VZG Neumarkt präsentierte Kühe zwischen 1 und 11 Abkalbungen. Die souveränen Preisrichter Maria Wimmer aus Bayern, ehemalige Zuchtberaterin der Rinderzucht Steiermark und Stefan Schnedl aus Großlobming, erfolgreicher Jungzüchter leisteten ganze Arbeit und richteten schnell und präzise die 20 Gruppenentscheidungen. Georg Steiner und Stephan Rottensteiner fungierten als Moderatoren und präsentierten fachgerecht die Kühe beim Einzug.

Insgesamt waren fünf Champions bei den Kühen zu krönen. Fleckvieh Jung (1-2 Kälber), Fleckvieh Mittel (3-4 Kälber), Fleckvieh Alt (5-8 Kälber), sowie Fleckvieh x Red Holstein Champion (1-8 Kälber) und natürlich der Gesamtchampion der Braunviehkühe (1-5 Kälber).

Als Champion Jung und somit Siegerin der großen Gruppe der Erst und Zweitkalbskühe, krönte Preisrichterin Maria Wimmer die lange und breite GS Zocker Tochter Hanna vom Betrieb Thomas Schindlbacher in Perchau. Der Reservesieg ging an die harmonische Kuh Heike (Janda) vom Betrieb Horst Kogler in Noreia.

Die Gruppe der Drei und Viertkalbskühen gewann die fundamentstarke GS Rave Tochter Relli vom Betrieb Bernhard Hartl in Diemersdorf und sicherte sich den Titel der Gesamtchampion Mittel. Der Reservesieg ging an die GS Inros Tochter Sandra vom Betrieb Gottfried Seidl, Obmann der VZG Neumarkt aus Zeutschach.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ausstellung der drei vitalen 100.000 kg Kühen. Die 100.000er Kuh Silana (V: Repteit) vom Betrieb Peter Neumann in Mariahof war die einzige Kuh die vor 10 Jahren bei der letzten Schau schon als Jungkuh vertreten war.
Moderator Georg Steiner wies das Publikum darauf hin, dass es bei einer Schau eine Seltenheit sei, dass so viele Kühe mit fünf und mehr Abkalbungen vorgestellt werden können wie bei dieser Schau in Neumarkt - ein Zeichen, dass Fleckviehzucht in dieser Grünlandregion verantwortungsvoll und nachhaltige betrieben wird. Den Gesamtchampion der Fleckvieh Alt (5-8 Abkalbungen) sicherte sich die körperhafte, fehlerfreie, mit geschlossener Schulter, perfekten Hinterbeinen und mit bestem ausgestatten Euter die GS Rau Tochter Larisa mit 6. Kälbern vom Betrieb Markus Schäffer in Kulm am Zirbitz. Den Reservechampiontitel ergatterte die 8 – Kalbskuh Holda eine Romel Tochter vom Betrieb Thomas Schindlbacher in Perchau

.Besonders großes Augenmerk wurde auf den neu eingeführten Betriebscup gelegt. Hierbei stellten sich 14 Betriebe mit jeweils 3 Kühen in den direkten Vergleich. Als Sieger des Betriebscups krönte Maria Wimmer den Betrieb Bernhard Hartl aus Diemersdorf. Er hatte die harmonischsten und einheitlichsten Kühe.

Den Gesamtchampionsieg der Kreuzungskühe (FL x RF) sicherte sich die euterstarke Ladd Red (MV: GS Rave) Tochter Mandy vom Betrieb Rieberer Gusterer Alexandra und Gerhard in Kulm am Zirbitz. Den Reservesieg holte sich die mittelrahmige, euterstarke Fünfkalbskuh Sheyenne RF (MV: Van Dyck) vom Betrieb Anna Maria Reif in Scheifling.

Der Braunviehgesamtchampion ging an die sehr fundamentstarke, harmonische,  mit bestausgestattetem Euter  Payssli Tochter Eva eine 4 Kalbskuhkuh vom Betrieb Johann Haberl in Weißkirchen. Den Reservesieg holte die jugendliche, mit hoch und breitangesetztem Euter Erstkalbskuh,  die Huxoy Tochter Doris vom Betrieb Martin und Maria Maier in Mariahof.

Die Obmänner Gottfried Seidl und Ing. Konrad Liebchen konnte viele Ehrengäste am Festgelände begrüßen.  Grußworte vom Bürgermeister Josef Maier, Obmann der Rinderzucht Stmk ÖR Johann Derler, Landesrat Johann Seitinger, Bundesrat Oberst Gottfried Sperl, Fleckvieh Austria Obmann Auernig Sebastian, Obmann Landespferdezuchtverband Karl Obenaus, Ing. Walter Werni,  Geschäftsführer der Rinderzucht Stmk Ing. Reinhard Pfleger,  Kammerpräsident ÖR Franz Titschenbacher, LKV Geschäftsführer DI Peter Stückler und LKV Obmann Andreas Täubl sprachen aufmunterte Worte zu den zahlreich erschienen Besuchern.

Ein besonderer Dank gilt allen Ausstellern, Sponsoren und der Verantwortlichen der Jubiläumsschau. Wir dürfen allen recht herzlich zur gelungen Veranstaltung gratulieren.

 

Stephan Rottensteiner, MSc                                                           08.05.2018

Ergebnisliste

Bericht zur Schau von Fleckvieh Austria