Aktuelle Termine

19.12.2019 Züchterstammtisch Braunvieh Murtal
15.01.2020 Züchterstammtisch VZG Obererstes Murtal & VZG Ranten
23.01.2020 Automatische Melksysteme überlegen - planen - umsetzen
Sie befinden sich hier: Home » Steirische Erfolge auf der Bundesfleischrinderschau

Steirische Erfolge auf der Bundesfleischrinderschau

Bei der am 7.und 8. September im Rahmen der Rieder Messe stattgefundenen Bundesfleischrinderschau erzielten die Aussteller der Rinderzucht Steiermark wieder tolle Erfolge.

Die Rasse Charolais wurde mit dem Jungstier Aaron von Hyden Franz Gabriel aus Passail vertreten.

Beim zweiten Antreten der Züchter der Rasse Ennstaler Bergschecken stellte die Züchtergruppe auf dieser Bundesschau eine Kollektion von 7 sehr einheitlichen Jungkalbinnen aus. Der Bundessieg ging an Paier Johann aus Mooskirchen vor Künig Kathrin aus Achensee, Tirol. Die Tiere zeigten neben dem gewünschten Phänotyp auch in ihrer Entwicklung die Vorzüge dieser mittelrahmigen Generhaltungsrasse.

In der Rasse Fleckvieh Fleisch errang Emmersdorfer Renate mit der GS Vitustochter Resa einen Gruppensieg. Im Finale musste sie dann den sehr körperhaften Kühen der Züchterkollegen aus den anderen Bundesländern den Vortritt lassen.

Limousin war in Ried quantitativ die am stärksten vertretene Rasse, aber auch die Qualität der Tiere wurde von den in- und ausländischen Besuchern hervorgehoben.

Die Tiere wurden in 5 Gruppen weiblicher Tiere und 2 Gruppen männlicher Tiere gerichtet wovon 4 Gruppenentscheide von steirischen Züchtern gewonnen wurden. In der Gruppe Kalbinnen 2 stellte Hiebler Anna aus Modriach den Gruppensieg mit der Feydeau Tochter Thora,  die nächste Gruppe konnte Haberl Valentin aus Birkfeld mit der sehr feingliedrigen  Lex Tochter Peka für sich entscheiden. Die älteste Kalbinnengruppe und auch den Bundesreservesieg der weiblichen Limousintiere gewann Ertl Heinrich aus Pöls mit der Ondra Tochter Selma. Nach dem Sieg auf der Fleischrindermesse im März in St. Donat konnte sie sich wieder einen Spitzenplatz sichern. Den Gruppenreservesieg konnte hier wieder Haberl Valentin mit der Ubu Tochter Palme erzielen. Bei den Kühen erreichte Valentin Haberl ebenfalls mit einer Ubu Tochter den Gruppenreservesieg. Aufgrund des etwas schwächer entwickelten Kalbes musste er mit der großrahmigen und enorm bemuskelten Kuh einem Kollegen aus Oberösterreich den Gruppensieg überlassen.

In der Gruppe der Stiere feierte Ertl Heinrich mit dem jüngsten ausgestellten Stier Fidelius ebenfalls den Gruppen und Bundesreservesieg. Der Stier war sehr gut entwickelt, lediglich in der Bemuskelung war der Bundessieger ihm überlegen. Weitere Aussteller aus der Steiermark waren Pöschl Franz aus Pöls und Grüner Maria aus Weiz.

Die Murbodnerzüchter stellten eine Gruppe Kühe mit Kalb und eine Altstiergruppe aus. Bei den Kühen ging der Bundessieg zum bereits vierten Mal an den Zuchtbetrieb Lanner Josef aus Kammern. Der Bundesreservesieg ging an unsere oberösterreichische Züchterin Wendler Karola aus St. Martin im Mühlkreis. Beide Kühe hatten sehr gut entwickelte 7 Monate alte Stierkälber bei Fuß, was die hervorragende Eignung der Rasse Murbodner in der Mutterkuhhaltung unter Beweis stellte. Bei den Stieren ging der Sieg nach Wenigzell zum Zuchtbetrieb Hofer Johann mit dem Komet Sohn Kurt der sich mit einem sehr guten Fundament und sehr guter Bemuskelung bei mittlerem Rahmen präsentierte. Reservesieger wurde der Hannes Sohn Hubert von unserem Kärntner Mitgliedsbetrieb Steindl Josef aus Gmünd. Mit über 1200 kg war Hubert auch der schwerste Stier der Bundesfleischrinderschau. Er zeigte extreme Länge und einen sehr ruhigen Charakter. Das Stierkalb der Siegerkuh von Lanner Josef war interessanterweise ein Sohn des Bundesreservesiegers, sodass auch gleich ein Hinweis auf seine gute Vererbungsleistung zu sehen war.

Beim am Sonntag durchgeführten Jungzüchterwettbewerb konnte in der Seniorklasse Hyden Franz Gabriel mit seinem Charolaisstier Aaron einen Gruppensieg und Emmersdorfer Renate mit der Tuxerkalbin Jonathea einen Gruppenreservesieg erreichen. In der Richtgruppe Kalbinnen Tux- Zillertaler errang sie am Vortag auch noch einen Gruppensieg. Die Bundesfleischrinderschau wurde an beiden Tagen von vielen in und ausländischen Gästen besucht und brachte für die österreichische und steirische Fleischrinderzucht eine enorme Breitenwirkung.

DI. Pirker Franz

Ergebnisliste der steirischen Aussteller