Aktuelle Termine

09.12.2019 Züchterstammtisch VZG Oberwölz
10.12.2019 Züchterstammtisch VZG Knittelfeld
11.12.2019 Züchterstammtisch VZG Neumarkt
Sie befinden sich hier: Home » Landesschulmilchtag 2019

Landesschulmilchtag 2019

Obmann Hermann Madl konnte zum Landesschulmilchtag am 6. September 2019 in den Räumen der Genostar Rinderbesamung in Gleisdorf zahlreiche Schulmilchbauern, Experten und die Milchkönigin Doris Haissl begrüßen.

 „Die Milchbauern sehen sich zunehmend mit Angriffen auf die Milch durch Mitbewerber am Markt konfrontiert“, erläuterte Madl in seinem Bericht. „Es ist notwendig, dass die Landwirtschaft Antworten auf diese Themen hat. Die Schulmilchbauern sind am nächsten bei den Konsumenten und haben daher eine zentrale Stellung in der zukünftigen Positionierung der Milch.“

Lebensmittelsicherheit ist Grundlage
Die Lebensmittelaufsicht des Landes Steiermark war eingeladen, als wichtiger Partner der Direktvermarktung aktuelle Aspekte zur Lebensmittelsicherheit einzubringen. Franz Strempfl und Patrick Fraiss gingen vor allem auf die mikrobiellen Gefahren durch pathogene Keime bei der Herstellung von Milchprodukten am Betrieb ein. Die EG-Verordnung 2073/2005 als wichtige diesbezügliche rechtliche Grundlage wurde praxisorientiert erläutert. Die Eigenkontrolle als wesentliches Element der Risikovermeidung wurde betont. Das Qualitätslabor St. Michael steht als Partner für die Analytik sowie für die Erstellung von Beprobungsplänen zur Verfügung. Erfreulich ist, dass der Anteil der beanstandeten Produkte durch die Behörde rückläufig ist und sich Beanstandungen meist auf die Kennzeichnung beziehen.

Milch-Marketing aus erster Hand
Marketing für Milch ist gerade im Hinblick auf die Problematik, die Obmann Madl eingangs angesprochen hat, enorm wichtig. Peter Hamedinger, Chef des AMA-Milchmarketings, stellte die Initiativen und Marketingschwerpunkte der AMA vor. Es wird versucht, das „Kulturgut“ Milch dem Konsumenten wieder näher ins Bewusstsein zu bringen. Das Vertrauen in Milchprodukte soll gestärkt werden. Themenfelder sind schwerpunktmäßig Herkunft und Regionalität, Saisonalität, Kontrolle und Lebensmittelsicherheit sowie Tierwohl. In Summe werden jährlich 10 Millionen Euro für das Milch-Marketing eingesetzt.

Schulmilchförderung aktuell
Michael Meixner verantwortet die Schulmilchförderung in der AMA und informierte aus erster Hand zum Schulmilchprogramm für das Schuljahr 2019/2020. Die neuen Formulare sind ab September online verfügbar.

Herausforderungen annehmen
Josef Weber, LK Niederösterreich, koordiniert das Schulmilchprogramm, das es seit 25 Jahren gibt, auf Bundesebene. Die Herausforderungen für die Schulmilchbauern wachsen laufend aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen, die stattfinden. Er forderte die Schulmilchbauern auf, engagiert daran mit zu arbeiten, dass der breit geschürten Milchskepsis nachhaltig entgegnet werden kann. Auf Herausforderungen wie Zuckerreduktion, Bürokratie, neue Ernährungsformen, sinkende Beteiligung von Schulen, Plastikverpackungen ging er umfassend ein.

Malwettbewerb Schulmilch
Robert Schöttel stellte den Malwettbewerb 2019 vor, an dem sich wieder über 1.000 Schüler (!) beteiligten. Die heurigen Landessieger sind Anna Wabnegg, VS Hollenegg (1. Klasse), Maximilian Feißt, VS Altenmarkt (2. Klasse), Larissa Scharmann, VS Großklein (3. Klasse) und Diana Kalaeva, VS Leitendorf (4. Klasse).

Die Veranstaltung rundete Tierzuchtdirektor Horst Jauschnegg mit topaktuellen Informationen zu Themen aus der Tierhaltung und seinem Dank für das Engagement der Schulmilchbauern ab.                  

DI Peter Stückler