Aktuelle Termine

07.09.2019 Bundesfleischrinderschau
25.10.2019 GENOSTAR Schau
16.02.2020 2. Tag der Jungzüchter
Sie befinden sich hier: Home » Braunviehbundesschau Imst 2019 - einheitlicher Auftritt der Steirischen Braunviehzucht

Braunviehbundesschau Imst 2019 - einheitlicher Auftritt der Steirischen Braunviehzucht

Die Bundesbraunviehschau in Imst war sehr gut besucht und zeigte das große Interesse an der Rasse Braunvieh.  Fast 200 Kühe aller Altersklassen waren aus den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Ober- und Niederösterreich, Kärnten und Steiermark gemeldet. Die Steiermark beteiligte sich mit 12 Kühen an der Schau.


Gerichtet wurden die Schautiere von Dr. Angelo Pozzati, Italien. Die Schaukühe zeigten viel Rahmen und Entwicklung, vielfach auch sehr viel Kapazität. Die Euterqualität war sehr hoch.


Jungkühe
Bei den Jungkühen machte der Preisrichter die elegante typstarke Blooming-Tochter MONA von Heinz Kuen, Tirol, zur Bundessiegerin. Die große, lange Jungkuh verfügte über ein hoch sitzendes drüsiges Euter. Sie setzte sich in der Gruppenentscheidung unter anderem gegen die sehr ausdruckstarke, jugendliche Blooming-Tochter BELLA von Andreas u. Anita Fraidl, St.Peter/Freienstein, durch. Diese feinzellige, elegante Jungkuh verfügte über Stärken in der Knochenqualität, im Fundament und im Euter. Letztendlich erreichte sie den vielbeachteten 4. Rang. BELLA wechselte auf der Herbstversteigerung der Rinderzucht Steiermark in Traboch den Besitzer und unterstreicht die Tatsache, dass auf den Versteigerungen in der Steiermark hervorragende Braunviehkühe angeboten werden. Den Eutersieg bei den Jungkühen holte sich die Alino-Tochter GALA von Willi Hörhager, Tirol.


Kühe mit 2 und 3 Abkalbungen

Die Kühe in der mittleren Altersklasse von zwei bis drei Abkalbungen zeigten häufig enormen Rahmen mit  viel Kaliber und Kraft. Als Bundessiegerin setzte sich Fanatstic-Tochter ASHLY im Besitz von Willi Hörhager, Tirol. Diese rahmige elegante Kuh war auf Grund ihres Typs, des ausgezeichneten Skeletts und Fundaments und des hoch und fest ansitzenden Euters für viele Fachbesucher die beste Kuh der gesamten Schau. Bei den Kühen mit zwei Abkalbungen konnte sich die Bloomig-Tochter LINDA von Thomas Riegler bestens in Szene setzen. Diese sehr große Kuh konnte mit viel Eleganz, einem sehr feinen Skelett und einem enorm breiten Hintereuter, sowie mit Erstlaktation von 10.900 kg Milch überzeugen. Sie platzierte sich in einer der besten Gruppen der Schau auf den hervorragenden Platz 4.


Ältere Kühe
In der großen Kollektion der älteren Kühe ging der Bundessieg an die nahezu fehlerlose Jongleur-Tochter BSGN IREEN von der Züchterfamilie Neßler, Innerbraz, Vlbg.. Den Eutersieg der älteren Kühe holte sich die Besitzergemeinschaft Mariacher/Eberharter, Schwaz, Tirol.  In den älteren Kuhgruppen konnten einige sehr leistungsstarke Kühe aus der Steiermark mit ihrer Eleganz und der Feinheit in den Gliedmaßen ein positives Bild hinterlassen: Die ausdrucksstarke Jublend-Tochter HASI von Heinrich Blindhofer ging in der Gruppe der Kühe mit einer Lebensleistung von über 85.000 kg Milch auf Platz 3.  Im Skelett, im Knochenbau, im Fundament und den Verbindungen überzeugen konnte die Hucos-Tochter ZANGE von Martin und Maria Maier, Neumarkt, die mit einer Lebensleistung von über 110.000 kg Milch, die Vorzüge von Braunvieh im Sinne von Nachhaltigkeit einmal mehr unter Beweis stellen konnte.


Resümee
Aus Sicht der steirischen Braunviehzucht war die Teilnahme an der Bundesbraunviehschau 2019 zufriedenstellend. Die Kühe aus der Steiermark zeigten sehr einheitlich hohe Leistungsbereitschaft und ein feines, funktionelles Skelett mit klaren, trockenen, parallel gestellten Fundamenten und funktionellen Eutern.  Damit hat die Steiermark eine klar verständliche Visitenkarte hinterlassen. Bei den großen Titeln der Schau führte an Exterieurvererbern wie BLOOMING, JONGLEUR, BIVER, CALVIN u.a. kein Weg  vorbei. Insgesamt sollte jedoch hinterfragt werden, inwieweit die richtigen Signale an die Züchter insbesondere aus den östlichen Bundesländern ausgesandt wurden bzw. werden. Trotz dieser erforderlichen Diskussion im Sinne der Positionierung von Braunvieh in Österreich, kommt von unserer Seite höchste Anerkennung für die züchterischen Leistungen der Züchterkollegen aus Tirol und Vorarlberg. Ein großer Dank gilt der Rinderzucht Steiermark für die Unterstützung, den Ausstellern und dem jungen engagierten Betreuungsteam unter Führung von Matthias Täubl.

 

Steirische Aussteller:
Name:        Abstammung:                 Kategorie:                    Aussteller:
ZANGE        (Hucos x Starbuck)           LL: 110.657 kg         Maria/Martin Maier, Mariahof
HASI           (Jublend x Siray)               LL:   85.692 kg         Heinrich Blindhofer, Rottenmann
BIRKE         (GS Huxoy x Moiado)        5. Abkalbungen        Fritz Gruber, Apfelberg
EVA            (Passly x Hucos)               5. Abkalbungen        Johann Haberl, Weisskirchen
DIPSI          (Vigor x Pacco)                 4. Abkalbungen        Maria/Martin Maier, Mariahof
LUCA          (Anibal x Huray)               2. Abkalbungen         Hubert Riegler, Hönigsberg
LINDA        (Blooming x Jetway)         2. Abkalbungen         Thomas Riegler, Langenwang
HELORE     (Blooming x Palermo)       1. Abkalbung             Heinrich Blindhofer, Rottenmann
BELLA        (Blooming x Payssli)         1. Abkalbung             Andreas Fraidl, St. Peter/Fr.
SIMONE     (Calvin x Agio)                  1. Abkalbung             Edwin Jörg, Lassing
DALLY        (GS Vitalis x Eagle)          1. Abkalbung              Julia/Thomas Köck, St.Marein/K.
ZINKE        (Edgard x Hucos)             1. Abkalbung              Maria/Martin Maier, Mariahof

 

Hans Terler                                                                                     08.04.2019